Siebenmeter bis zum Sieg

Siebenmeter bis zum Sieg

10. März 2020 Aus Von arnold

Weibliche C2 glänzt in Breckenheim

Im bisher besten Spiel besiegte die weibliche C2 die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim mit 19:20 (10:12) Toren. Während die Abwehr diesmal ein festes Bollwerk gegen die HSG-Mädels darstellte, rockte unser Angriff die Platte der sonntäglichen Gastgeber.

Das Spiel startete ausgeglichen. Bereits nach dem ersten Abtasten zeigte unsere Mannschaft, dass sie fest entschlossen war, die Scharte vom vergeigten Hinspiel auszumerzen. Breckenheim legte vor – EppLa zog nach. Dieses Katz-und-Maus-Spiel und ohne, dass sich eine der beiden Kontrahenten nennenswert absetzen konnte, zog sich bis zur 19. Minuten hin. Schöne schnelle Pässe, sauber herausgespielte und sicher verwandelte Chancen zeichneten heute dieses Team aus. Den Rücken hielt diesmal eine selten in dieser Konsequenz agierenden Abwehr frei. Den Rest erledigte Luna. Sie war als Ersatz für unsere Stammtorhüterin eingesprungen und präsentierte sich in Bestform. Alle HSG-Gegentore waren unhaltbar. Ein Begriff den sie heute neu definiert haben dürfte. Bis zur Halbzeitpause gelang es den Burgstädterinnen trotz leichter optischer Überlegenheit des Gegners mit einem zwei Tore Vorsprung in die Kabinen zu gehen.

Breckenheim konnte nach Beginn der zweiten 25 Minuten an diesen Lauf anknüpfen und sogar eine knappe, aber zu diesem Zeitpunkt verdienten, Führung ausbauen. Jetzt zeigte sich allerdings die unglaubliche Moral dieser C2. Bis wenige Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit standen sich beide Mannschaften wieder ausgeglichen gegenüber. Den in der Schlussminute EppLa zugesprochenen Siebenmeter verwandelte Lena eiskalt zum Siegtreffer.

Ein Gesamterfolg hat hier ein auf wenigen Positionen durch Mitglieder der C1 verstärktes Team eingefahren. Gerade in der so wichtigen Abwehr überzeugten besonders Stammspielerinnen wie Carla, Luise oder Sina, die ihre jeweiligen Gegenspieler oft zur Verzweiflung trieben.

Dieses Ergebnis ist bemerkenswert. Zeigt es doch, was in dieser C2 steckt. Es war diesmal kein „Hauptsache gewonnen“, sondern ein glatter, sauber herausgespielter Erfolg – trotz eines mehr als denkwürdigen Auftritts der Unparteiischen.

Es spielten: Antje, Carla (2), Carolin (8), Lena (5), Luna (Tor), Luise, Mona(5), Sina.

Die wC2 in nuLiga.