Ohne Höhepunkte – weibliche C1 verliert am Bienroth

Ohne Höhepunkte – weibliche C1 verliert am Bienroth

22. September 2019 Aus Von arnold

In einer über weite Strecken glanzlosen Partie hat die weibliche C1 ihr Heimspiel gegen die JSG Bad Soden mit 13:34 (5:20) verloren. Obwohl Maria wieder eine sehr gute Leistung im Tor ablieferte, war sie gegen die Bad Sodener Gegentreffer machtlos.

Zu Beginn präsentierten sich unsere Mädels selbstbewusst, kombinierten clever und trafen mit platziert ausgeführten Würfen. Obwohl die Mannschaft aus der Kurstadt besonders in schnellen Konterangriffen ihre Gefährlichkeit zeigte, waren beide Teams bis zur siebten Minuten auf Augenhöhe und der bis dahin erarbeitete Zwei-Torevorsprung für Eppstein verdient. Ohne einen objektiven Grund brach danach der komplette Spielaufbau zusammen und die EppLa-Mädels sahen bis zur Halbzeitpause, dass die Anzeigentafel unerbittlich 18 Gegentreffer in Folge verzeichnete. Der Grund waren nicht nur Abwehrfehler sondern auch Ballverluste bei eigenen zu durchsichtig eingeleiteten Angriffen. Diese vermochte Bad Soden gnadenlos auszunutzen.

Nach der Pause agierten auch die Außenspieler selbstbewusster, versuchten auf das Tor zu gehen und belohnten sich mit Treffern.

Obwohl Bad Soden schon lange als starker Gegner gilt, zeigten unsere Mädels die ersten Minuten sehenswerten Oberliga-Handball. Umso unverständlicher der so plötzliche Einbruch. Denn verstecken muss sich diese weibliche C1 mit Sicherheit nicht.

Es spielten: Anja, Carolin, Kira, Lara, Lena, Lotta (Tor), Louisa, Luna, Maria (Tor), Melina, Nele, Zoe

wC1 in nuLiga.